Performance

Unsere Welt: Die Welt der Algorithmen

Wir haben uns im Eigenhandel seit 2015 auf den Einsatz vollautomatischer Handelssysteme, so genannte Expert Advisor für die CFD- und Devisen-Handelsplattform MetaTrader, festgelegt.

Warum traden wir nicht (mehr) selbst? Nun, für uns hat der vollautomatische Handel vier entscheidende Vorteile gegenüber dem diskretionären Handel:

1. Emotionen werden komplett herausgenommen. Der größte Feind eines Traders ist immer der Trader selbst, besonders wenn es um eigenes Geld geht. Ein Algorithmus arbeitet die festgelegten Handels-Strategien emotionslos ab und der Mensch wird zum Risiko Manager.

2. Expert Advisor verrichten ihren Dienst 24 Stunden an 5 Tagen in der Woche, also im ununterbrochenen Dauerbetrieb. Damit ist eine wesentlich größere Ausbeute der Rentabilität gewährleistet. Das ist für einen privaten Trader im diskretionären Handel kaum möglich.

3. Das Preis-/Leistungsverhältnis im Verhältnis zwischen den Kosten für den Betrieb von EAs und seiner jährlich erzielbaren Renditen ist unschlagbar gegenüber der klassischen Vermögensverwaltung mit seinen Verwaltungsgebühren, Depot-Bankgebühren, Performance Fees, Ausgabeaufschlägen für Finanz-Produkte u.a.

4. Der Finanzmarkt verändert sich rasant. Durch die anhaltende Nullzins-Politik suchen Anleger nach neuen, innovativen und profitablen Finanzprodukten und sind auch bereit, mehr Risiko einzugehen. Die steigende Zahl an Start Ups im Finanzbereich ("Fintech") bestätigt diesen Trend und wer sich den neuen Technologien und Angeboten entzieht, wird sein Kapital auf lange Sicht weiterhin verbrennen.

Mehr lesen...

Was genau ist ein Expert Advisor?

Ein Expert Advisor, kurz EA genannt, ist grundsätzlich ein Programm-Code, ein Algorithmus, welcher den vollautomatischen Handel eines oder mehrerer Finanzinstrumente an der Börse ermöglicht.

Vollautomatisch bedeutet, dass Transaktionen aufgrund einer zugrunde liegenden Handelsstrategie geöffnet, verwaltet und auch wieder geschlossen werden.

Man könnte ganz pauschal auch Trading Roboter dazu sagen.

Mehr lesen...

Welche Renditen schaffen Expert Advisor?

Und vor allem: Können Sie "Den Markt" oder professionelle und institutionelle Trader und Vermögensverwalter dauerhaft schlagen? inveus spricht nicht nur über Erfolg, sondern belegt ihn auch über die Distanz. Das ist leider selten geworden in der Branche!

Schwarz auf weiß

In unseren Live Musterdepots, welche wir mit eigenem Kapital bei JFD, dem Broker unseres Vertrauens führen, erhalten Sie einen Überblick über die nachhaltige Performance, die der automatisierte Handel mit unserem Expert Advisor erzielen kann.

Der inveus FX:PATEA = Forex Pattern Expert Advisor

01.01.2017

Family

Ein klassisches Familien Konto im Einsatz für die Tochter eines guten Freundes. Gestartet mit 50.000 Euro, hat sie sich bereits den einen oder anderen Wunsch mit dem erzielten Gewinn erfüllt. In dieser Grafik bilden wir den Netto Profit inklusive der Auszahlungen, ab.

01.06.2017

Family

Das Konto der Mutter von Isabel darf natürlich in unserem Family & Friends Setup nicht fehlen! Allerdings sollte die Vorgabe sein, das mühsam Ersparte Startkapital von 50.000 Euro mit äußerster Vorsicht zu verwalten. Wir haben hier besonders darauf geachtet, die Lot Zahlen klein zu halten und an das tägliche Event-Risiko anzupassen. Dieser Chart zeigt den Netto-Profit inklusive der Auszahlungen.

01.07.2017

Friends

Ein Konto im Einsatz für sehr gute Freunde. Die Vereinbarung: Das Konto wird auf den Namen des Freundes bei einem online Broker unserer Wahl geführt, so behält der Anleger die volle Kontrolle über sein Vermögen. Mit einem privaten Vertrag, der auch das maximale Verlustrisiko von 20% des Startkapitals absichert, wird uns der Zugriff auf das Konto gewährt. Der Profit kann jederzeit und in beliebiger Höhe vom Anleger entnommen werden. Dieser Chart zeigt den Netto-Profit inklusive der Auszahlungen. Im Konto mit 100.000 Euro Startkapital wurden bisher noch keine Auszahlungen vorgenommen.

50.000 Euro

01.04.2018

100.000 Euro

01.10.2016

Junior

Das Junior Konto mit 1.000 Euro Startkapital (Hebel 1:400) haben wir für den Nachwuchs in der Familie aufgelegt. Es soll den klassischen Führerschein der Enkeltochter finanzieren. Eventuell können wir bei gutem Risk Management noch einen Kleinwagen "drauflegen". Zum Einsatz kommen die drei klassischen Devisenpaare EUR/USD, GBP/USD und USD/JPY mit jeweils 0,01 Lot im 30-Minuten-Chart.

09.04.2018

kidsVESTOR 3000

kidsVESTOR ist ein neues Projekt von inveus trading. Das Projekt macht unseren FX:PATEA für Eltern, Familie und Freunde zugänglich, die langfristig in ihre Kinder investieren möchten. Das Musterdepot mit einem realen Startkapital von 3.000 Euro zeigt die Performance (in Profit), die mit kidsVESTOR für den Nachwuchs erzielt werden kann.

www.kidsvestor.com

02.08.2018

Joint Vestor: 125.000 Euro

Auch Joint Vestor ist ein neues Finanz-Produkt von inveus. Das Produkt ist weltweit einzigartig, denn wir übernehmen die volle Haftung für das Risiko des Anlegers: inveus öffnet mit dem Anleger ein gemeinsames Konto und fügt dem Startkapital des Anlegers 25% eigenes Risiko-Kapital hinzu. Dadurch wird das Kapital beidseitig gehebelt. Der Gesamt-Gewinn des gemeinsamen Startkapitals wird nach 6 Monaten hälftig geteilt. Bei einem Verlust von 20% des gemeinsamen Startkapitals erhält der Anleger sein Startkapital vollständig zurück.

Scale Up 5 Mio | Start: 15.04.2018

Mit einem Startkapital von 5 Millionen Euro im Demokonto verlassen wir die gewohnten Kontogrößen von maximal 100.000 Euro und testen intensiv in einer Umgebung, welche uns in Kürze in ein börsennotiertes Derivat führen soll. Dazu starten wir unseren FX:PATEA mit 13 Lots und programmieren den Take Profit auf 1.000 Euro pro Trade. Wir testen die reine Skalierung, unabhängig von den Demo-Konditionen (Slippage, Commissions, Swaps etc.).

Mehr lesen...